Ostseeküste - Strand- und Aktivurlaub


Hippe Großstadt, Badeplätze und mehrere Nationalparks in der Umgebung – in der Region Rostock lassen sich Städtetrip, Strand- und Aktivurlaub verbinden.

Bild: Fotoagentur Nordlicht

Backsteinhäuser in gotischer Bauweise, die mittelalterliche Stadtmauer und Speicheranlagen aus der Hansezeit: Schon bei einem kurzen Spaziergang durch Rostock können Besucher viele Gebäude der mehr als 800 Jahre alten Handelsgeschichte auf sich wirken lassen. Der Hafen und die Lage am Meer sorgten einst dafür, dass die Siedlung zum wirtschaftlichen, kulturellen und urbanen Zentrum Mecklenburg-Vorpommerns wurde. Das zieht auch viele junge Menschen an: Über 10.000 Studierende tummeln sich derzeit an der Universität und in der City. Abends trifft man sich vor allem in den Bars und Clubs im Szeneviertel Kröpeliner-Tor-Vorstadt.

Paläste und exotische Tiere

Wer sich nach einer heißen Partynacht abkühlen will, geht in den Norden der Stadt. In Warnemünde liegt der mit bis zu hundert Metern breiteste Strand der Ostseeküste. Er lockt jährlich rund eine Million Touristen an die Küste. Auf der nahe gelegenen Halbinsel Hohe Düne sind ebenfalls kilometerlange, naturbelassene Sandstrände zu finden. Rings um Rostock gibt es neben den Bademöglichkeiten und Naturparks aber auch viele Ausflugsziele für schlechteres Wetter, zum Beispiel Schlösser und Museen. Der wohl schönste Palast steht in Schwerin, das gut mit Bahn oder Auto zu erreichen ist. Für einen Tagesausflug bietet sich außerdem die historische Altstadt von Stralsund an, die seit 2002 zum Unesco-Weltkulturerbe zählt. Wer mit Kindern unterwegs ist, wird sicher auch einen Abstecher in den Rostocker Zoo unternehmen. Die Einrichtung mit rund 380 verschiedenen Arten wurde zuletzt als bester Tierpark Europas prämiert.

Ab Stuttgart nach Rostock

Täglich fliegt bmi regional von Stuttgart nach Rostock. Informationen gibt es unter www.flybmi.com.


  • Anschluss STR
  • Simon Kirchgeßner
  • 11/17