Frag mal Frank: Henry


Henry (6 Jahre) aus Kernen will wissen: Was passiert mit alten Flugzeugen?

Lieber Henry,

zunächst sind Flugzeuge zwischen dreißig und vierzig Jahre im Einsatz. In dieser Zeit heben sie ungefähr 50.000 Mal ab. Ganz schön oft, oder? Trotzdem sind sie bis zum Schluss top in Schuss, sie werden nämlich regelmäßig überprüft, und Techniker ersetzen alte Teile durch neue. Manche Mechaniker sagen deshalb sogar, dass Jets ewig fliegen könnten. Die Junkers Ju zum Beispiel ist bereits eine echt alte Dame. Sie wurde schon vor 85 Jahren gebaut, hebt aber noch heute ab, zwar nicht für normale Linienverbindungen, aber bei speziellen Rundflügen. Es sind also teilweise schon ältere  Maschinen in der Luft – aber natürlich nur, wenn sie technisch noch intakt sind.

Haben die Jets ausgedient, führt die letzte Reise sie in der Regel auf einen Flugzeugfriedhof. Einen solchen gibt es zum Beispiel in Tucson/Arizona in den USA. Dort sind auf einer Fläche, die so groß ist wie 1.300 Fußballfelder, über 5.000 alte Flugzeuge abgestellt. Die letzten Parkplätze befinden sich oft in einer Wüste, denn dort gibt es einen festen Untergrund und viel Platz. Du musst bedenken, dass ein Flugzeug  ungefähr so lang ist wie 13 große Autos, die hintereinander parken. Außerdem ist es in Wüsten sehr warm und trocken. Unter diesen Bedingungen bleiben die Materialien der Flieger am besten in Schuss. Das ist wichtig, denn Mitarbeiter zerlegen die alten Airbusse und Boeings in ihre Einzelteile. Diese werden dann verkauft und im Anschluss weiterverwertet. Das Metall Aluminium zum Beispiel, das oft in Flugzeugen verbaut ist, kann dann zu anderen Dingen wie elektrischen Leitungen, Autos oder Verpackungen verarbeitet werden. Möglich ist also, dass Kabel, die bei dir daheim für Licht sorgen, vorher als Teil eines Flugzeugs schon mal durch die Luft geflogen sind.
 

Dein Frank Dizinger
Leiter der Flughafenführungen

Frank Dizinger, Leiter der Flughafenführungen

  • Nachbar STR
  • 12/17