Landungen am STR


Bis zu 400 Flugbewegungen täglich, an Spitzentagen starten und landen bis zu 42.000 Passagiere. Einige der Landungen sind auf dieser Seite.

Republic of Poland / Boeing 737-800

Die polnische Luftwaffe betreibt diese Boeing 737-800 als Transportflugzeug für den Präsidenten und die Mitglieder der Regierung. Sie ist nach dem Politiker Jozef Pilsudski benannt und trägt eine Bemalung, die an die polnische Unabhängigkeit vor hundert Jahren erinnern soll.

Technische Daten

 

Spannweite

35,92 m

Länge

39,47 m

Reichweite

5.500 km

Max. Startgewicht

71 t

Sitzplätze

100

Air Baltic / Airbus A220-300

Die aus Lettland stammende Air Baltic gehört zu den derzeit stark aufstrebenden Fluggesellschaften in Europa. Sie verfügt über eine stattliche Anzahl hochmoderner Maschinen des Typs Airbus A220, von denen dieses Exemplar in den Farben der estnischen Flagge lackiert wurde.

Technische Daten

 

Spannweite

35,10 m

Länge

38,70 m

Reichweite

6.100 km

Max. Startgewicht

68 t

Sitzplätze

145

Wamos Air / Boeing 747-400

Die spanische Wamos Air betreibt eine Flotte aus Langstreckenflugzeugen der Typen Boeing 747 und Airbus A330. Aufgrund von operativen Engpässen kam diese Boeing 747-400 nach Stuttgart. Bei einem Charterflug für die tunesische Nouvelair brachte sie Passagiere vom Landesairport nach Djerba.

Technische Daten

 

Spannweite

64,85 m

Länge

70,80 m

Reichweite

13.500 km

Max. Startgewicht

395 t

Sitzplätze

455

Jet Aviation Hong Kong / Airbus A330-200ACJ

Dieser Jet des Typs Airbus A330-200 ist kein gewöhnliches Langstreckenflugzeug. Denn im Innenraum gibt es lediglich fünfzig Sitzplätze. Von Couch bis Konferenztisch: Der Platz wurde zugunsten des Komforts der Gäste genutzt. Betreiber ist die Jet Aviation Gruppe, die neben der Wartung und dem Innenausbau von Flugzeugen auch in der Business Aviation sehr aktiv ist. Die Maschine wird exklusiv vom Standort Hongkong aus betrieben.

Technische Daten

 

Spannweite

60,30 m

Länge

59,00 m

Reichweite

13.400 km

Max. Startgewicht

242 t

Sitzplätze

50

Austrian Airlines / Airbus A320

Anfang des Jahres verbrachte der Austrian-Airbus mit der Kennung OE-LBO neun Tage am Flughafen in Bratislava. Dort verpasste ihm die Firma Air Livery einen neuen Außenlack. Der Look soll an einen wichtigen Meilenstein der Geschichte von Austrian erinnern: die Bestellung der ersten beiden Langstreckenflugzeuge A310-300 Ende der Achtzigerjahre. In der aktuellen Flotte der Lufthansa-Tochter gibt es diesen Maschinentyp heute nicht mehr. Deshalb fliegt der A320 im Look des älteren großen Bruders durch die Lüfte und besucht auch regelmäßig den STR.

Technische Daten

 

Spannweite

34,10 m

Länge

37,57 m

Reichweite

4.300 km

Max. Startgewicht

77 t

Sitzplätze

174

LOT / Embraer 175

Retro-Lackierungen sind nicht nur schön anzusehen, sie erfüllen auch einen weiteren Zweck: Damit Airlines die Markenrechte an früheren Außenauftritten nicht verlieren, müssen die Zeichen und Logos weiterhin genutzt werden. Offizieller Grund für das historische Kleid dieses Embraer 175 der Polskie Linie Lotnice, kurz LOT, ist aber ein anderer: Die nationale Fluggesellschaft Polens feiert in diesem Jahr ihr 90-jähriges Bestehen. Die Maschine mit der Retro-Lackierung ist aktuell in die Umläufe integriert und kommt auch regelmäßig zum STR.

Technische Daten

 

Spannweite

26,00 m

Länge

31,68 m

Reichweite

3.400 km

Max. Startgewicht

39 t

Sitzplätze

82

British Airways / Airbus A319

Auch British Airways hat 2019 einen runden Geburtstag: Die nationale Airline des Vereinten Königreiches feiert ihr hundertjähriges Bestehen. Flugzeug-Fans dürfen sich deshalb gleich über eine ganze Serie von Retro-Lackierungen freuen. Zum Beispiel diese schlichte Bemalung, die an die Vorgängergesellschaft British European Airlines (BEA) erinnert. Unter diesem Namen flogen die Maschinen aus Großbritannien bis 1972 um die Welt.

Technische Daten

 

Spannweite

34,10 m

Länge

33,80 m

Reichweite

6.700 km

Max. Startgewicht

64 t

Sitzplätze

143

National Airlines / Boeing 747-400F

Nicht nostalgisch, aber besonders schwungvoll ist die Lackierung der US-Amerikanischen Fluggesellschaft National Airlines. Sie hat ihren Heimathafen am Sanford International Airport in Orlando. Von dort bietet sie Linienflüge nach San Juan und ins kanadische Windsor an. Neben dem regelmäßigen Verkehr absolviert die Airline auch Charterflüge, deshalb war sie kürzlich auch am STR zu Besuch.

Technische Daten

 

Spannweite

64,85 m

Länge

70,80 m

Reichweite

8.300 km

Max. Startgewicht

395 t

Sitzplätze

0

Edwin Air Cargo / Antonov An-26B

Die Edwin Air Cargo ist noch neu im Geschäft – erst im März 2018 nahm sie den kommerziellen Betrieb auf. Die Basis des Newcomers ist auf der Isle of Man – einer kleinen Insel zwischen Irland und Großbritannien. Derzeit bietet die Fluggesellschaft nur Charter an, plant aber einen regelmäßigen Service zwischen der Isle of Man und Liverpool. Die Antonov An-26B ist bisher als einzige Maschine für die Edwin Air unterwegs.

Technische Daten

 

Spannweite

29,20 m

Länge

23,80 m

Reichweite

2.500 km

Max. Startgewicht

24 t

Sitzplätze

0

Genex / Antonov An-26B

Bereits 1969 hob eine Maschine des Typs Antonov An-26 das erste Mal ab – zwölf Jahre später wurde die Variation An-26B eingeführt. Gegenüber dem ursprünglichen Modell gibt es im Laderaum Rollschienen, die das Handling der Fracht erleichtern. Außerdem ist das stärkere Turboprop-Triebwerk Iwtschenko Al-24WT verbaut. Dieses Flugzeug wird von der weißrussischen Charter-Gesellschaft Genex betrieben.

Technische Daten

 

Spannweite

29,20 m

Länge

23,80 m

Reichweite

2.500 km

Max. Startgewicht

24 t

Sitzplätze

0

Polar Air Cargo / Boeing 747-400F

49-prozentiger Anteilseigner der US-amerikanischen Polar Air Cargo ist der deutsche Logistikkonzern DHL. Auf dem New Yorker John F. Kennedy International Airport hat die Fluggesellschaft ihre Heimatbasis. Von dort machen sich im Dienste des Frachtcarriers insgesamt vier 767-300ERF, fünf 747-8F und acht Maschinen des Typs 747-400F auf den Weg in alle Welt. Eine davon war kürzlich in Stuttgart zu Gast.

Technische Daten

 

Spannweite

64,85 m

Länge

70,80 m

Reichweite

9.200 km

Max. Startgewicht

395 t

Sitzplätze

0

CargoLogicAir / Boeing 747-8F

Die 747-8 ist das längste Passagierflugzeug der Welt und auch, wenn es unter den Frachtern nur für Rang drei reicht, ist ihre Größe beeindruckend. Circa 134 Tonnen Fracht kann dieser Jumbo-Jet befördern. Das Modell basiert auf der erfolgreichen 747-400 und wurde gegenüber dem kleineren Bruder um mehr als fünfeinhalb Meter gestreckt. Betrieben wird diese Maschine von der CargoLogicAir, die 2016 den Betrieb aufnahm.

Technische Daten

 

Spannweite

68,50 m

Länge

76,25 m

Reichweite

12.200 km

Max. Startgewicht

448 t

Sitzplätze

0

Kalitta Air / Boeing 747-400F

Kalitta Air gehört seit Anfang der 1990er-Jahre zu den führenden amerikanischen Frachtfluggesellschaften. Sie ist sowohl im Linien- als auch im Charterverkehr tätig. Die Flotte des Unternehmens besteht aus über zwanzig Boeing 747-400F, die für eine maximale Nutzlast von bis zu 120 Tonnen zugelassen sind.

Technische Daten

 

Spannweite

64,85 m

Länge

70,80 m

Reichweite

9.200 km

Max. Startgewicht

395 t

Sitzplätze

0

Royal Thai Air Force / Boeing 737 BBJ2

Diese Maschine in der Lackierung der thailändischen Luftwaffe war bereits auf diversen Flughäfen in Europa ein gern gesehener Gast. Sie wird häufig vom thailändischen König Maha Vajiralongkorn genutzt, der auch über mehrere Wohnsitze in Deutschland verfügen soll.

Technische Daten

 

Spannweite

35,92 m

Länge

39,47 m

Reichweite

10.400 km

Max. Startgewicht

80 t

Sitzplätze

150

Turkish Airlines / Airbus A330-300

Seit mehreren Jahren nutzt Turkish Airlines den Rumpf der eigenen Maschinen für großflächige Werbung. Dieser Airbus A330-300 weist darauf hin, dass die türkische Regierung das Jahr 2018 zum Jubiläumsjahr für die historische Stadt Troja auserkoren hat, die seit zwanzig Jahren zum Unesco-Weltkulturerbe gehört.

Technische Daten

 

Spannweite

60,30 m

Länge

63,65 m

Reichweite

11.300 km

Max. Startgewicht

235 t

Sitzplätze

289

Honeywell / Boeing 757-200

Seit 2008 ist die Maschine als fliegender Prüfstand für Triebwerke unterwegs. An der vorderen rechten Rumpfseite befindet sich eine speziell dafür konzipierte Vorrichtung. Daran können neue Antriebsteile montiert werden, in der Luft werden dann umfangreiche Checks durchgeführt.

Technische Daten

 

Spannweite

38,05 m

Länge

47,32 m

Reichweite

7.200 km

Max. Startgewicht

109 t

Sitzplätze

50

Aeroflot / Airbus A321

Happy Birthday, Aeroflot! 95 Jahre lang gibt es die russische Airline nun schon. Zur Feier des Jubiläums bekam dieser A321 eine besondere Bemalung: Die Heckflosse des Airbus mit den markanten Sharklets ist mit blauen Blumen geschmückt.

Technische Daten

 

Spannweite

35,80 m

Länge

44,51 m

Reichweite

6.000 km

Max. Startgewicht

89 t

Sitzplätze

183

Swiss / Airbus A220-300

Swiss gehörte zu den ersten Kunden der neuen Modellreihe Bombardier C-Series. Im Juli 2018 übernahm der größte europäische Flugzeughersteller Airbus die mehrheitlichen Anteile an der C-Series Aircraft Limited Partnership. Seitdem trägt das Modell die Bezeichnung A220. Die Lackierung der größeren Typenreihe -300 steht unter dem Motto „Esprit de la Romandie“ und soll die Verbundenheit der Airline mit der Westschweiz unterstreichen.

Technische Daten

 

Spannweite

35,10 m

Länge

38,70 m

Reichweite

6.100 km

Max. Startgewicht

65 t

Sitzplätze

145

Czech Airlines / Airbus A319

Czech Airlines ist seit vielen Jahren Mitglied im „Skyteam“ und hat auch zwei Flugzeuge in den Farben der Airline-Allianz lackiert. Daneben setzt die Fluggesellschaft aber auch diesen Airbus A319 ein, der mit seiner besonderen Bemalung die tschechische Hauptstadt Prag als „City of Magic“ bewirbt.

Technische Daten

 

Spannweite

34,10 m

Länge

33,80 m

Reichweite

6.900 km

Max. Startgewicht

68 t

Sitzplätze

144

Air Belgium / Airbus A340-300

Air Belgium setzt seit dem Frühjahr 2018 zwei Airbus A340-300 für die Strecke zwischen der belgischen Stadt Charleroi und Hongkong ein. Neben dieser Linienverbindung kommen die Großraumflugzeuge häufig für kurzfristige Aufträge verschiedener Fluggesellschaften zum Einsatz.

Technische Daten

 

Spannweite

60,30 m

Länge

63,65 m

Reichweite

13.300 km

Max. Startgewicht

276 t

Sitzplätze

257

Sunexpress / Boeing 737-800 (WL)

Minions, Schlümpfe und Hasen: Die türkische Fluggesellschaft Sunexpress ist bekannt für markante Sonderbemalungen. Der Ferienflieger verbindet den baden-württembergischen Landesairport mit vielen Sonnenzielen. Im Einsatz ist aktuell auch diese Boeing 737-800, auf deren Lack der Kinofilm „Peter Hase“ beworben wird.

Technische Daten

 

Spannweite

35,79 m

Länge

42,11 m

Reichweite

6.660 km

Max. Startgewicht

86 t

Sitzplätze

215

Cargolux / Boeing 747-400F

Der Schriftzug ist neu, die Grundfarben verraten aber noch, dass diese Boeing bereits einen anderen Besitzer hatte. Bevor sie in die Flotte von Cargolux überging, gehörte dieser Frachter der Cathay Pacific Airways mit Sitz in Hongkong. Die Flotte der reinen Cargo-Fluggesellschaft aus Luxemburg besteht aus 22 Maschinen, ausschließlich des Typs Boeing 747 in den Versionen -400 und -800.

Technische Daten

 

Spannweite

64,85 m

Länge

70,80 m

Reichweite

11.600 km

Max. Startgewicht

397 t

Sitzplätze

0

Azur Air / Boeing 737-900

Die Boeing 737-900 ist die längste Version dieses erfolgreichen Musters. Diese Maschine wird von der neuen Fluggesellschaft Azur Air betrieben, die ihren Sitz in Düsseldorf hat. Die Flotte der Charterlinie besteht aus Jets des Typs Boeing 767 und 737.

Technische Daten

 

Spannweite

35,79 m

Länge

42,11 m

Reichweite

6.660 km

Max. Startgewicht

86 t

Sitzplätze

215

Volga Dnepr Airlines / Antonov 124

Die Antonov 124 ist das größte in Serie gebaute Frachtflugzeug der Welt und hat eine Nutzlast von bis zu 120 Tonnen. Entsprechend ist die Airline Volga Dnepr auf den Transport von besonders voluminöser und schwerer Fracht spezialisiert. Insgesamt sind zehn Maschinen dieses Typs in der Flotte des russischen Betreibers.

Technische Daten

 

Spannweite

73,30 m

Länge

60,10 m

Reichweite

12.000 km

Max. Startgewicht

392 t

Sitzplätze

0


Astral Aviation / Boeing 747-400F

Astral Aviation ist eine kenianische Frachtairline, die mit Kurz- und Mittelstreckenmaschinen ausschließlich Flüge innerhalb Afrikas anbietet. Zur Anbindung an den europäischen Markt wurde kürzlich diese Boeing 747-400F von Air Atlanta Icelandic als neues Flaggschiff angemietet.

Technische Daten

 

Spannweite

64,85 m

Länge

70,80 m

Reichweite

11.600 km

Max. Startgewicht

395 t

Sitzplätze

0

Air Atlanta Icelandic / Boeing 747-400F

Magma Aviation ist ein britischer Luftfrachtspezialist, der überwiegend auf dem afrikanischen Markt tätig ist. Die Airline arbeitet eng mit der isländischen Air Atlanta Icelandic zusammen und vermarktet einzelne Flüge exklusiv unter eigenem Namen. Bei dieser Boeing 747-400F ist die Kooperation auch an der Lackierung zu erkennen.

Technische Daten

 

Spannweite

64,85 m

Länge

70,80 m

Reichweite

11.600 km

Max. Startgewicht

395 t

Sitzplätze

0

Cavok Airlines / Antonov 12B

Die ukrainische Cavok Airlines wurde 2011 gegründet und nahm im folgenden Frühjahr den Betrieb auf. Sie setzt inzwischen sieben Antonov 12 auf Frachtcharterflügen ein. Diese Maschine trägt die offizielle, sehr auffällige Bemalung der Airline.

Technische Daten

 

Spannweite

38,00 m

Länge

37,00 m

Reichweite

5.000 km

Max. Startgewicht

61 t

Sitzplätze

0

Cavok Airlines / Antonov 12BK

Die Antonov 12 wurde in den 1960er-Jahren überwiegend für die sowjetischen Luftstreitkräfte gebaut. Auch dieses Flugzeug gehört zur Flotte der Cavok Airlines. Wie ihre Schwestermaschine (oben) transportierte sie ab Stuttgart eilige Ware für die Automobil- und Zulieferbranche.

Technische Daten

 

Spannweite

38,00 m

Länge

37,00 m

Reichweite

5.000 km

Max. Startgewicht

61 t

Sitzplätze

0



Lufthansa / Boeing 747-8I

Das derzeit längste Passagierflugzeug der Welt war in Stuttgart zu Gast. Aus Rio de Janeiro kommend, hätte die Maschine eigentlich in Frankfurt a. M. landen sollen. Dort gewitterte es jedoch, weshalb sie in Baden-Württemberg stoppte. Nachdem das Unwetter in Hessen sich gelegt hatte, beendete die Boeing die Stippvisite wieder und brachte die Reisenden zu ihrem finalen Ziel.

Technische Daten

 

Spannweite

68,50 m

Länge

76,25 m

Reichweite

14.800 km

Max. Startgewicht

443 t

Sitzplätze

364

Hifly / Airbus A340-500

Die portugiesische Airline Hifly betreibt ihre Jets fast ausschließlich im Auftrag Dritter. Diese Maschine flog für Tuifly von Stuttgart nach Ibiza. Der A340-500 wurde von Airbus für extreme Langstreckenflüge entwickelt, hat sich am Markt aber nicht durchgesetzt und ist deshalb selten zu sehen.

Technische Daten

 

Spannweite

63,45 m

Länge

67,90 m

Reichweite

16.500 km

Max. Startgewicht

380 t

Sitzplätze

237

Eurowings / Airbus A330-200

Palma de Mallorca ist das beliebteste Sommerferienziel ab Stuttgart. Eurowings setzt deshalb gelegentlich auch Maschinen des Typs Airbus A330-200 ein – über 300 Passagiere können darin gemeinsam auf die Balearen-Insel fliegen.

Technische Daten

 
Spannweite

60,30 m

Länge 

59,00 m

Reichweite 

13.400 km

Max. Startgewicht

233 t

Sitzplätze 

310

Western Global / Boeing (McDonnel Douglas) MD-11F

Einst als Passagierflugzeuge konzipiert, werden Maschinen des Typs MD-11 inzwischen ausschließlich für Frachttransporte eingesetzt. Die amerikanische Airline Western Global operiert hauptsächlich mit diesem Flugzeugmodell, so auch kürzlich in Stuttgart.

Technische Daten

 

Spannweite

51,77 m

Länge

61,24 m

Reichweite

61,24 m

Max. Startgewicht

61,24 m

Sitzplätze

---

Malibu Consulting Corp. / Boeing 727-100

Diese Maschine wurde 1967 an die legendäre amerikanische Airline Pan Am ausgeliefert. Sie flog dort vor allem auf der Berlin-Strecke und wird seit 1981 als Businessjet genutzt. Die Boeing 727 war bis Mitte der 1980er-Jahre das zivile Flugzeugmuster, das am häufigsten produziert wurde.

Technische Daten

 

Spannweite

32,92 m

Länge

40,59 m

Reichweite

3.100 km

Max. Startgewicht

80 t

Sitzplätze

50

Deer Jet / Boeing 737-700 (BBJ1)

Deer Jet ist eine chinesische Businessfluggesellschaft, die eine Flotte aus Boeing 737 (BBJ) und verschiedenen Gulfstream-Mustern betreibt. Dieser Jet wurde ursprünglich 1999 an die Schweizer Privat Air ausgeliefert. Als neuestes Muster hat die Airline kürzlich eine werksneue Boeing 787 Dreamliner übernommen.

Technische Daten

 

Spannweite

35,79 m

Länge

33,63 m

Reichweite

10.200 km

Max. Startgewicht

78 t

Sitzplätze

50

Minth Group / Airbus A318CJ

Minth Group ist ein weltweit tätiger chinesischer Automobilzulieferer, der auch mit Firmen in Baden-Württemberg zusammenarbeitet. Für Businessflüge betreibt das Unternehmen einen Airbus A318CJ, der kürzlich am STR zu Gast war.

Technische Daten

 
Spannweite

34,10 m

Länge 

31,44 m

Reichweite 

10.000 km

Max. Startgewicht

68 t

Sitzplätze 

50

Luftwaffe Polen / PZL M-28

Die PZL M-28 wurde in Polen aus der russischen Antonov 28 entwickelt. Charakteristisch für diese  Maschine sind ihre besonderen Kurzstarteigenschaften. Die polnische Luftwaffe betreibt insgesamt 25 Exemplare dieses Typs für den Transport von Passagieren, Fracht oder Fallschirmspringern.

Technische Daten

 

Spannweite

22,06 m

Länge

13,10 m

Reichweite

1.500 km

Max. Startgewicht

8 t

Sitzplätze

18


Video: Das Luftfrachtzentrum am Stuttgart Airport
  • Stories STR
  • Simon Kirchgeßner
  • 03/19