Schon gewusst ... Fliegeralphabet


…, was das Flieger-Alphabet ist?

Alpha, Bravo, Charlie: So beginnt das ABC der Luftfahrt. Piloten, Lotsen und viele andere Airport-Mitarbeiter benutzen es, wenn sie funken oder telefonieren. Verwendet wird es für Gespräche zwischen Cockpit und Tower, aber auch, um Flugzeugkennungen zu buchstabieren oder Fahrzeuge zu ihrer Parkposition zu navigieren. Der Vorteil des Alphabets: Es ist international, einfach und verständlich. Schließlich kommen die Beteiligten im Luftverkehr meist aus den unterschiedlichsten Ländern. Daher setzen die Kommunizierenden immer ein festgelegtes Wort mit dem gleichen Anfangsbuchstaben ein – statt einzelner Buchstaben, die man auch verwechseln könnte. M und N klingen beispielsweise sehr ähnlich, Mike und November hingegen lassen sich gut auseinander halten.

  • Stories STR
  • 11/17