Turkish Airlines: Via Istanbul in alle Welt


319 Ziele in über 120 Ländern: Turkish Airlines ist die Fluggesellschaft mit den meisten internationalen Destinationen weltweit. Jährlich jetten allein mehr als eine halbe Million Reisende zwischen Stuttgart und Istanbul – und von dort unter anderem als Transferpassagiere weiter rund um den Globus.

„Es gibt 194 Länder, ich will jedes davon sehen!“ Bei wem der neue Song von Mark Forster Reisefieber auslöst, sollte unbedingt einen Blick auf den Flugplan von Turkish Airlines werfen. Mit über 120 Ländern ist die Gesellschaft mit dem Kürzel TK der Überflieger in puncto Konnektivität. Auch Stuttgarter Reisende nutzen häufig die mehrmals täglich angebotene Verbindung.

In knapp drei Stunden sind sie vom baden-württembergischen Landesairport in Istanbul. „Von diesem geografisch optimal gelegenen Drehkreuz gibt es Verbindungen in den Nahen und Mittleren Osten, nach Zentralasien, auf den indischen Subkontinent sowie nach Fernost, Afrika und Amerika“, sagt Fatih Tunel, General Manager der Airline am Stuttgart Airport.

Dreamliner am Start

Das Star-Alliance-Mitglied wurde 1933 mit fünf Flugzeugen gegründet. Heute verfügt die teilstaatliche Turkish Airlines über eine Flotte von 354 Passagier- und Frachtmaschinen und investiert fortlaufend in neue Jets, darunter insgesamt dreißig Boeing 787, von denen bereits sechs ausgeliefert sind.  Turkish Airlines setzt aber auch auf Flugzeuge der Airbus-Familie – etwa auf den Typ A350, von dem dreißig Maschinen bestellt sind. Die neuen Langstreckenjets werden bis 2024 schrittweise in die aktuelle Flotte integriert, die bereits jetzt eine der modernsten der Welt ist. 

Global nutzten knapp 75,2 Millionen Passagiere im Jahr 2019 die Fluggesellschaft. „Der Anteil an Geschäfts- und Urlaubsreisenden nimmt stetig zu. Auch am Stuttgarter Flughafen ist die Auslastung der Maschinen konstant über achtzig Prozent“, so Fatih Tunel.

Tempel des Transports

Mehr Passagiere an Bord und mehr Kapazität am Boden: Im April 2019 verlagerte Turkish Airlines nach 86 Jahren ihre Basis vom Atatürk Airport zum neuen Flughafen Istanbul im Norden der Metropole. Seither bedient die Airline ihre Flüge über das hochmoderne Drehkreuz. Knapp fünfzig Millionen Passagiere reisten im ersten Jahr über den IST.

Säulen, Kuppeln und viel Weiß: Die Planer des Airports in Istanbul haben sich von der Süleymaniye-Moschee inspirieren lassen.
Mehrmals täglich nach Istanbul

Turkish Airlines hebt mehrmals am Tag vom Stuttgarter Flughafen in Richtung Istanbul (IST) ab. Die erste Maschine startet morgens um 7.20 Uhr, die letzte um 19.20 Uhr. Im Sommerflugplan, der ab April 2020 gilt, stehen außerdem die Ziele Ankara, Antalya, Gaziantep, Istanbul-Sabiha Gökçen (SAW), Kayseri, Samsun sowie Trabzon im Programm.


  • Travel STR
  • Christine Dachs
  • 03/20