Doppelrekord am Landesairport


2018 brachte dem Stuttgarter Flughafen gleich zwei neue Bestmarken: Noch nie gab es so viele Passagiere und auch der Umsatz erreichte ein neues Allzeithoch. Für die kommenden Monate rechnet der Landesairport mit weiterem Wachstum.

"2018 war ein sehr erfolgreiches Jahr", sagt Walter Schoefer, Sprecher der Airport-Geschäftsführung.

Bereits 2017 feierte der STR einen Passagierrekord, dieser wurde nun nochmal um 7,8 Prozent übertroffen. „Außerdem haben wir mit 286 Millionen Euro den bislang besten Umsatz der Unternehmensgeschichte erzielt“, so Schoefer. „Wir gehen mit einem Gewinn von über sechs Millionen Euro aus dem Jahr, obwohl eine der letzten Raten für das Bahnprojekt Stuttgart – Ulm fällig wurde, die das Gesamtergebnis mit rund 42 Millionen Euro belastet“, erklärt der Geschäftsführer.

Starker Markt: Die Nachfrage für Flugreisen war über das gesamte Jahr hinweg groß.
Neue Airlines am Start
Die Verkehrsentwicklung und Passagierzahlen am STR in den letzten fünf Jahren.

Für diesen Sommer rechnet der Flughafen wieder mit einer großen Nachfrage. „Stuttgart ist und bleibt ein Qualitätsflughafen“, sagt Geschäftsführerin Arina Freitag. Schon im ersten Quartal 2019 wurde nach vorläufigen Berechnungen die Marke aus dem Rekordjahr nochmal um 4,2 Prozent überboten. Grund dafür ist unter anderem der Start neuer Fluggesellschaften am Landesairport. „Unsere Passagiere freuen sich dieses Jahr über Neuzugänge wie Lauda. Die Airline engagiert sich erstmals mit 19 Europa-Verbindungen“, so Freitag. „Außerdem fliegt Eurowings als größte Airline in Stuttgart über 60 Ziele an. Fakt ist, dass unsere Fluggäste in Baden-Württemberg mehr Verbindung nach Europa und in die Welt wollen.“

Parkplätze in Planung

Damit trotz der hohen Auslastung möglichst alle Passagiere einen angenehmen Start in den Urlaub erleben, läuft in den Terminals seit kurzem die Kundenoffensive feelSTR. Während der Hauptsaison im Sommer ist beispielsweise ein spezielles Care-Team im Einsatz, das Reisende unterstützen soll. Außerdem wurde im Terminal 3 eine Work-Zone eingerichtet, in der Reisende in Ruhe und mit Vorfeldblick arbeiten können. Gleich nebenan stehen drei Bildschirme mit zwei verschiedenen Videospielen. Zocker können hier die Zeit bis zum Abflug mit kostenlosen Games überbrücken.

Aktuell kommen 23 Prozent der Passagiere mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Airport, und diese Quote soll künftig noch steigen. Dennoch werden aufgrund des stabilen Wachstums künftig mehr Pkw-Stellplätze benötigt. Daher wird das Parkhaus P2 verlängert und aufgestockt. Außerdem plant der STR ein neues Parkhaus, das auf der Stellfläche P0 entstehen soll. Beide Bauprojekte sollen voraussichtlich Ende 2021 fertig sein.

Ab Juli 2019 steht für die Airlines eine Änderung an: Dann gilt am Flughafen eine neue Entgeltordnung. In dieser ist geregelt, welche Gebühren die Fluggesellschaften für die Serviceleistungen am STR bezahlen. Besonders gefördert werden in der aktualisierten Entgeltordnung elektrisches Fliegen und alternative Treibstoffe. Gleichzeitig steigen die Gebühren Maschinen, die während der Nachtflugbeschränkung verspätet landen oder starten.

Parkplätze für Peaks: Insbesondere zu stark frequentierten Zeiten werden die Stellplätze knapp. Deshalb plant der Airport neue Flächen.
2018 - ein Jahr, viele Zahlen

  • 137.632 Starts und Landungen wurden 2018 insgesamt am STR gezählt. Das sind 9.651 Flugbewegungen mehr als 2017.

  • 39,2 Prozent der Stuttgarter Jets flogen im Auftrag von Eurowings. Auf Platz zwei steht Easyjet mit 7,0 Prozent, gefolgt von Tuifly (6,0 Prozent), Lufthansa (4,5 Prozent), Turkish Airlines (4,4 Prozent) und Condor (4,3 Prozent).

  • Airbus dominiert: 61.145 Mal waren Maschinen des Flugzeugbauers Airbus am STR insgesamt unterwegs. Die meisten Passagiere flogen in Jets des Typs A319. Mit Jets des Hauptkonkurrenten Boeing starteten und landeten Urlauber und Geschäftsreisende 17.129 Mal, Embraer steht mit 12.472 Einsätzen auf Rang drei.

  • Türkei im Trend Auf Strecken von und in die Türkei (+18,6 Prozent) gab es im vergangenen Jahr große Zuwächse.

  • Detailliertere Verkehrszahlen gibts im Statistischen Jahresbericht unter stuttgart-airport.com/statistik aus.


Stuttgart Airport 2018 - das Jahr in Zahlen, eine Bilanz
  • Stories STR
  • Simon Kirchgeßner
  • 04/19